Ein Fest für die Geschmacksnerven

Die Pringá gehört zu den eigentümlichsten und köstlichsten Spezialitäten unter den Tapas von Sevilla. Ihr Ursprung liegt in der guten alten Hausmannskost und erinnert an den wunderbaren cocido, einem Fleischeintopf verbunden, von dem es unzählige Varianten gibt. Die Tradition gebietet, dass vom cocido zunächst die Suppe mit den Kichererbsen und dem Gemüse serviert wird und dann erst das Fleisch und die Wurstwaren. Diese werden normalerweise ohne Besteck serviert, man zerdrückt das Fleisch einfach mit Brotstückchen. Diesen Vorgang nennt man pringar. Als Tapa, der Pringá, wird sie normalerweise als warmer montadito angeboten, eine Scheibe Röstbrot mit Pringá.

pringá
Zutaten
  • 500 g Kichererbsen eingeweicht und abgetropft
  • 150 g Kürbis, 250 g Speck (frisch oder gepökelt)
  • 150 g Möhren
  • 100 g grüne Bohnen
  • 2 hochwertige Chorizos (iberico oder serrano)
  • 2 morcillas (Blutwürste)
  • 250 g Schweinefleisch (Filet oder Kopf)
  • 2 mittelgroße Kartoffeln, gewaschen und gewürfelt
  • Salz
  • Optionale Zutaten: Golddisteln, Hühnchenbrustfilet, Rosenpaprika, Sellerie, Mangold, Rüben, u.s.w.
Zubereitung

Alle Zutaten außer dem Trockenfleisch und den Kartoffeln in Stücke schneiden und in einen Topf legen. Mit Wasser und etwas Salz bedecken und etwa eine Stunde köcheln. Ab und an probieren, ob das Gemüse schon gar ist.

-

Sobald das Gemüse zart gekocht ist, die Chorizo und die Blutwurst in Scheiben hinzufügen. Die Kartoffeln zuletzt hineingeben.

Wir empfehlen folgende Restaurants

En la espero te esquina

C/ Corral del Rey, 10

955 02 99 77

Bodeguita Antonio Romero

C/ Antonia Díaz,19

954 22 39 39

Casa Morales

C/ García de Vinuesa, 11

954 22 12 42

Restaurante La Infanta

C/ Arfe, 32

954 22 96 89

Blanca Paloma

C/ Pagés del Corro, 86

954 33 37 88

Bodeguita Romero

Calle Harinas, 10

954 22 95 56

Casa Moreno

C/Gamazo,7

954 228 315

El Cateto

C/ Sinaí, 25

954 58 43 66