Köstliche Hausmannskost

Innerhalb der Tapas-Vielfalt von Sevilla nehmen die Kroketten eine ganz besondere Rolle ein. Sie gehören zu den traditionellen und ausgesprochen schmackhaften Gerichten und werden a la pringá (mit Suppenfleisch) oder auch mit Spinat, Rosinen und Pinienkernen, aber auch mit Ochsenschwanz/Stierschwanz zubereitet. Kroketten sind fest in der spanischen Küche verankert und gehören eigentlich zu den Arme-Leute-Gerichten. Das tut ihrem köstlichen Geschmack aber keinerlei Abbruch.

Zutaten
  • Pringá (Suppenfleisch)
  • 3 gehäufte EL Mehl
  • 3 EL Butter
  • 1 l Milch
  • 1 große Zwiebel
  • 100 g Paniermehl
  • 3 Eier
  • Muskatnuss, gemahlen
  • Salz
  • Pfeffer, gemahlen
  • Öl
Zubereitung

Suppenfleisch vom Knochen lösen und klein hacken. Zwiebel fein wiegen.

-

Die Bechamel vorbereiten: Butter in einer Pfanne bei niedriger Hitze schmelzen und Zwiebel darin andünsten, ohne sie zu bräunen.

Das Mehl hineingeben und feste rühren, bis der Teig leicht anbräunt. Jetzt nach und nach die Milch hinzugeben. Einige Minuten bei niedriger Temperatur garen, dabei immer weiter rühren, bis die Bechamel andickt.

-

Nach und nach das Hackfleisch, eine Prise Salz, den Pfeffer und die Muskatnuss unterheben. Einige Minuten durchziehen lassen, dabei weiter rühren. Vom Herd nehmen und 1 Nacht erkalten lassen.

-

Am nächsten Tag die Kroketten formen, in geschlagenem Ei und Paniermehl wälzen und in erhitztem Öl bei mittlerer Hitze frittieren.

-

Gut abtropfen lassen und noch heiß servieren.

Wir empfehlen folgende Restaurants

Eslava

C/ Eslava, 3

954 906 568

La Pepona

C/ Javier Lasso de la Vega,1

954 21 50 26

Zarabanda

C/ Padre Tarín, 6

954 90 30 80

Enrique Becerra

C/ Gamazo, 2

954 21 30 40

Becerrita

C/ Recaredo,9

954 41 20 57

Casa Ricardo (antigua Casa Ovidio)

C/ Hernán Cortés,2

954 38 99 51