Eine der Spezialitäten der Küche Sevillas

Moderne Zeiten und die damit einhergehenden Veränderungen in Bezug auf den Geschmack, die Gewohnheiten und angebotenen Produkte haben diese einst sehr beliebte Tapa von vielen Speisekarten verdrängt. Mit etwas Glück, kann man sie aber auch heute noch in einem der unzähligen Lokale der Stadt kosten. Die Tapa selbst ist einfach, aber ausgesprochen geschmackvoll, farbig und schön anzusehen. Je nach Größe werden sie als Tapa oder Ración angeboten und gehören heute wieder zu den Gerichten, die immer wieder gerne geordert werden.

huevos a la flamenca
Zutaten
  • 4 frische Eier (2 pro Person oder Tapa)
  • 100 g Erbsen, bissfest gekocht
  • 1 rote, eingelegte Paprikaschote (pimiento morrón) in Streifen
  • 1 große Knoblauchzehe, gehackt
  • 1 kleine Zwiebel, gewiegt, oder eine Frühlingszwiebel
  • 1 mittelgroße Kartoffel
  • 2 große Scheiben Serrano-Schinken
  • 5 oder 6 Scheiben Chorizo
  • 200 g Tomatensoße (selbstgemacht oder 1/2 Dose tomate frito)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer, weiß und schwarz
  • Optional: grüne Bohnen, grüner Spargel, Frühlingszwiebeln...
Zubereitung

Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden. In reichlich Olivenöl garen. Zur Seite stellen.

-

Zwiebel und Knoblauch in einer Tonschale (feuerfest) dünsten. Erbsen hinzufügen, salzen, pfeffern und die Tomate ebenfalls andünsten. Jetzt eventuell die optionalen Zutaten hinzufügen. Drei Minuten bei niedriger Hitze köcheln.

-

Die Kartoffelscheiben, den Chorizo und den Schinken schichten, die Eier vorsichtig aufschlagen und darauf geben und mit einem Schuss Olivenöl begießen.

-

Tonschale bei 200°C etwa 4 bis 5 Minuten in den Ofen stellen. Die Tapas aufteilen (2 Personen, 2 Tonschalen) und fertig! Heiß servieren.

Wir empfehlen folgende Restaurants

Bar Oliva

C/ San Jacinto, 73 (Triana)

954 33 86 90